Breadcrumbs

Sie sind hier: Startseite » Gesamte Produktpalette » Zuluftfiltration » »AirProTec« Filtermodul

»AirProTec« Filtermodul

Zuluftfilter für mehr Tiergesundheit
  • Praxisbild4: »AirProTec«® Filtermodul mit integrierter Kühlung
  • Praxisbild3: »AirProTec«® Filtermodul mit integrierter Kühlung
  • Praxisbild2: »AirProTec«® Filtermodul mit integrierter Kühlung
  • Praxisbild1: »AirProTec«® Filtermodul mit integrierter Kühlung
Praxisbild4: »AirProTec«® Filtermodul mit integrierter Kühlung
Praxisbild3: »AirProTec«® Filtermodul mit integrierter Kühlung
Praxisbild2: »AirProTec«® Filtermodul mit integrierter Kühlung
Praxisbild1: »AirProTec«® Filtermodul mit integrierter Kühlung
Downloads: 
Infoblatt PDF, 7.69 MB

»AirProTec«-Filtermodul

Bislang lag das Hauptaugenmerk für einen PRRS-Erregereintrag auf eine Infektion durch Sperma oder direkten Kontakt mit infizierten Tieren, doch mittlerweile wird immer deutlicher, dass auch die Übertragung durch die Luft ein wesentlicher Faktor ist. Aus diesem Grund werden in den USA bereits seit einigen Jahren Luftfilter eingesetzt. Diese sollen den Viruseintrag in Regionen mit einer hohen Bestandsdichte verhindern. Jetzt wurde in einer Studie nachgewiesen, dass Luftfilter das Auftreten von PRRS-Infektionen signifikant reduzieren. Das Risiko einer Reinfektion lässt sich mittels solcher Zuluft-Filteranlagen um 80% verringern. Bisher schien aber, aufgrund hoher Betriebskosten, eine wirtschaftliche Lösung schwer umsetzbar.

Mit dem neu entwickelten Zuluftfiltersystem »AirProTec«® gelang es der Firma REVENTA®, ein System zu entwickeln, das den PRRS Erreger nach Untersuchungen der Universität Leipzig um bis zu 95% aus der Zuluft filtert. Das Zuluftfiltersystem ist in zwei Ausführungen erhältlich:

Zuluftmodul: es wird bei einer zentralen und überdruckgeführten Zuluftführung eingesetzt. Dieses System besitzt eine integrierte Kühlung und ist sehr betriebssicher, da keine besonderen Anforderungen an die Gebäudedichtigkeit gestellt werden.

Die spezielle AirProTec®-Steuerung APT 1.0 überwacht:

AirProTec-Steuerung- den Zustand des AirProTec®-Filters
- die Wartungstür des AirProTec®-Moduls
- den Zuluftventilator und schaltet ihn bei Bedarf ab 
Funktionsweise: Verändert sich der Differenzdruck oder der Zustand des AirProTec®-Filters erscheint eine Störungsmeldung auf dem Display und die Signal­lampe schaltet von Grün auf Rot.

Zuluftkassette: hier bietet die Firma REVENTA® ein System an, das durch geringe Betriebskosten und einfacher Installation besticht. Diese Zuluftkassette kann ohne großen Aufwand auch in bestehende Lüftungsdecken integriert werden. Die Anforderungen an das Betriebsmanagement sind bei der Zuluftkassette etwas höher. 

Zu dem bereits erhältlichen »AirProTec«® Filtersystem wird aktuell die Wirksamkeit gegenüber weiteren Erregern und auch der biologische Effekt des Ansatzes überprüft, d.h.: Wie wirkt sich die Reduzierung der Erreger in der Zuluft auf die Tiergesundheit und die Leistungsfähigkeit aus? Für REVENTA® bleibt die Entwicklung hier nicht stehen. Das nächste Ziel der Stallklima-Spezialisten: Der vielversprechende »AirProTec«® Ansatz soll in ein Umluftfiltersystem integriert werden, das konstant Erreger, Bioaerosole und Ammoniak aus der Stallluft filtert. Das bedeutet, die Zuluft wird gefiltert, die Stallluft wird kontinuierlich gesäubert und auch die Abluft wird durch einen Abluftwäscher gereinigt.

Vorteile:

  • Einfache Montage
  • Hohe Standzeiten
  • Hoher Abscheidegrad, bei PRRS-Viren über 95%